Lies den Text, über den du reden willst. Es bietet sich einfach an.

/me wurde grade auf Facebook per PN in ein “Gespräch” zum letzten Blogeintrag hier reingezogen, was in etwa so lief (d.h. dieses Gespräch ist nicht wörtlich so gewesen, das folgende ist von mir erfunden und ähnelt wohl dem, was ich erlebt habe. Das ist aber egal, und wer das war, ist auch egal. Mir gehts um den Punkt, dass zu dem Thema Ernährung manchmal einfach keine Gespräche möglich sind):

X: “Du hast geschrieben, Paläo sei eine neue Diät.. und das ist komplett falsch”
Ich: “Nein, lies doch mal, da steht, es liegt momentan im Trend, und das bedeutet doch was anderes, ich hab also “neue Diät” gar nicht geschrieben. Lies doch bitte mal den Text.”
X: “Naja macht nichts, ich wollte dir ja nur sagen dass deine Vorurteile über das komplett falsch sind. Es stimmt gar nicht, dass Paläo neu ist, so wie du sagst. Das wars auch schon.”
Ich: “Äh, bitte? Ich habe doch eben gesagt, ich schreib gar nicht dass Paläo neu sei, HALLOOOOOO… ich schreib genaugenommen, es liegt “momentan im Trend”, und dass gilt völlig unabhängig davon, SEIT WANN ES PALÄO GIBT, lies doch bitte mal den Text.”
X: “Wenn du jetzt belanglose Begrifflichkeiten auf die Goldwaage legst, dann brauchen wir gar nicht weiter zu reden, da habe ich keinen Bock drauf”
Ich: “Ach so, du bestimmst, was von Belang ist und was nicht? Du schiebst mir Sachen unter, die ich nicht gesagt habe, und dass ich das richtig stelle, ist “Belanglos” und “Goldwaage”? Das ist unfair. Und genau wegen solchen Dingen habe ich die Kommentarfunktion unter dem Text deaktiviert.”
X: “Dann hör doch auf dich an Wörtern aufzuhängen! Du willst ja meine Argumente gar nicht hören! Mir ist eh von anderen Leuten abgeraten worden mit dir zu reden, weil du keine anderen Meinungen gelten lassen kannst. Deshalb wars das jetzt für mich. Tschüs!”

Leute. Bitte. LEST DEN SCHEISS TEXT! Das ist alles, was ich will. Ich weiss, Lesen ist total schwer und verstehen noch schwerer, aber es ist halt leider notwendig, wenn man eine Diskussion führen möchte.

Und zur Information: Wenn jemand etwas richtig stellt, weil er_sie falsch verstanden wurde, dann hört man zu und kanzelt es nicht als “Belanglosigkeit” ab.

Ausserdem dann mit einer “schweigenden Masse” zu kommen, die “alle finden, dass es nichts bringt mit dir zu reden, weil du nichts anderes gelten lässt als deine eigene Meinung” und die dich vor mir “gewarnt hätten” ist eine sehr unfaire Sprechweise.

Deshalb ist und bleibt die Kommentarfunktion unter dem Paläo Posting deaktiviert. Und bitte, wenn DU Paläo essen möchtest, dann tu das doch einfach und freu dich dran. Keiner verbietet dir das. Und wenn dir ein Text, der das Phänomen “Ernährungstrend” am Beispiel von Paläo-Ernährung (es gibt genug andere Beispiele) auf Abgrenzungen, Ausgrenzungen und Abwertungen hin betrachtet, den Appetit verdirbt, dann lies solche Texte eben nicht.
Denn genau das tue ich. Ich schreibe, dass mit diesen Trends oft Gruppen gemacht werden: Die eine ist schon weiter, die andere ist halt noch rückständiger. Ich schreibe, dass viele Menschen Schwierigkeiten damit haben, das zu machen, was anderen leichter möglich ist. Und dass viele Menschen eigentlich auch das, was andere gerne machen, nicht machen wollen – sondern etwas anderes machen wollen. Und dass das auch gültig und okay ist. Es gibt immer wieder Ernährungslehren, die einen Anspruch auf Allgemeingültigkeit haben, und die bestimmte Dinge ablehnen und Menschen abwerten, die der Lehre nicht folgen. Und das finde ich nicht gut.

That’s all.

Deal with it.

PS: Wenn alles mit Höflichkeit, Lächeln und guten Wünschen garniert ist, ist es dadurch nicht weniger verletzend oder weniger respektlos.

Advertisements